HPV

Humane Papillomaviren

Es gibt mehr als 200 verschiedene Arten. Einige verursachen Feigwarzen, andere sind die Ursache für z. B. Gebärmutterhalskrebs.

Wie bemerke ich eine HPV-Infektion?

  • Feigwarzen an Penis, Vulva, Scheide, After oder Mund
  • Krebs am Gebärmutterhals, an der Vulva, am Penis, am After oder im Mund/Rachen

Früherkennung bei Krebs ist wichtig!

Durch einen Zellabstrich kann der Krebs erkannt und gut behandelt werden, daher ist eine Früherkennung wichtig.

Gebärmutterhalskrebs

In diesem Artikel haben wir dir wichtige Informationen rund um die Krebsvorsorge zusammengefasst.

Erkrankungen der Gebärmutter

Wie kann ich mich anstecken?

Über winzige Verletzungen der Haut und der Schleimhaut gelangt das Virus in den Körper.

  1. beim ungeschützten Geschlechtsverkehr (vaginal, anal, oral)
  2. beim Kontakt mit offenen Feigwarzen
  3. beim Streicheln, Küssen, intimen Berühren kann HPV über die Haut übertragen werden

 

 

 

Wie wird die Infektion festgestellt?

  • Feigwarzen: Blickdiagnose
  • Krebs: Abstrich/Gewebeprobe vom Gebärmutterhals, von der Vulva, vom Penis, vom Rachenraum, vom After

Wie verläuft diese Infektion?

  • Feigwarzen zeigen sich ca. 3 Wochen nach der Ansteckung, manchmal auch erst Monate später.
  • Der Krebs am Gebärmutterhals, an der Vulva, im Analbereich, am Penis bzw. im Mund-Rachen-Raum entwickelt sich über mehrere Jahre und verläuft in unterschiedlichen Stadien.

90 % aller HPV-Infektion verlaufen symptomlos und heilen innerhalb von 2 Jahren selbst aus. Besteht die HPV-Infektion länger, kann diese zu Zellveränderungen und in der Folge zu Krebs führen.

Wie wird sie behandelt?

  • Feigwarzen können medikamentös behandelt oder operativ, elektronisch oder mit Laser entfernt werden.
  • Beim Auftreten von Krebs wird eine Operation, Chemo- bzw. Strahlentherapie durchgeführt.

Verdacht auf eine HPV-Infektion? Wohin?

Wende dich an eine*n Ärzt*in deines Vertrauens. Fachärzt*innen für Gynäkologie, Haut- und Geschlechtskrankheiten, Urologie, Proktologie.

Wie schütze ich mich?

  • Sex mit Kondom/Femidom können das Risiko einer Infektion reduzieren.
  • Direkten Kontakt mit Feigwarzen vermeiden!
  • Die Impfung schützt vor Feigwarzen und reduziert das Auftreten von Krebs deutlich.

Impfung

In Österreich ist die Impfung für alle Kinder/Jugendliche vom 9. bis zum 12. Lebensjahr gratis. Bis zum 18. Lebensjahr gibt es Ermäßigungen.

Soll ich mich impfen lassen, obwohl ich schon Sex hatte?

Ja, auch wenn du schon Geschlechtsverkehr hattest, kann eine Impfung sinnvoll sein. Auch wenn du dich bereits mit einem HPV-Erreger infiziert hast, kann die Impfung dich vor den anderen, im Impfstoff vorhandenen Virustypen, schützen.

Vorkommen

HPV-Infektionen gehören zu den am häufigsten vorkommenden Geschlechtskrankheiten. 60–80 % der sexuell aktiven Erwachsenen hatten schon einmal eine HPV-Infektion. Die meisten HPV-Infektionen verlaufen symptomlos und heilen von alleine aus.

Mehr Informationen zu HPV findest du hier:

gesundheit.gv.at (Öffentliches Gesundheitsportal Österreichs)