häufige Erkrankungen der Geschlechtsorgane

häufige Erkrankungen des Penis

Der Penis

Der Penis ist in drei Abschnitte aufgebaut – Wurzel, Schaft und Eichel.

  1. Die Peniswurzel
    verankert das Glied mit den Muskeln des Beckenbodens und den Schambeinästen.
  2. Der Penisschaft
    besteht aus dem Ansatz und drei Schwellkörpern.
    Die beiden äußeren Schwellkörper an der Oberseite des Penis ermöglichen zum großen Teil die Erektion des Penis.
    Der dritte Schwellkörper ist am Damm, dem Bereich zwischen Hodensack und After, verwurzelt. Er verläuft an der Unterseite des Penis und umgibt die Harnröhre. Dieser dritte Schwellkörper ermöglicht, dass die Harnröhre auch während der Erregung frei durchgängig bleibt. Die Naht an der Unterseite des Schafts verbindet diesen mit dem Hodensack.
  3. Die Penis-Eichel
    wird auch Penisspitze genannt. Diese enthält die meisten Nervenenden. Sie bleibt auch während der Erregung weich und ist im schlaffen Zustand meist mit der Vorhaut umgeben.

Die Vorhaut zieht sich bei Erregung zurück und legt die Penis-Eichel frei. Wurde die Vorhaut aus medizinischen oder kulturellen Gründen entfernt (Beschneidung), ist die Eichel teilweise oder vollständig auch im schlaffen Zustand des Penis sichtbar.

 

 

Wann ist ein Penis ausgewachsen?

Der Penis wächst ca. bis zum 19. Lebensjahr (Ende der Pubertät) und ist meist steif deutlich größer als im schlaffen Zustand. Jeder Penis ist anders – die Länge, die Form und auch der Umfang unterscheiden sich.

Geschlechtsorgane – männlicher * Körper

Hier erfährst du mehr zu den Geschlechtsorganen des männlichen* Körpers.

Geschlechtsorgane – männlicher* Körper

Penis-Selbstuntersuchung/Vorsorge

  1. Zieh deine Vorhaut zurück, wenn du nicht beschnitten bist – die Eichel sollte glatt sein.
  2. Das Vor- und Zurückziehen sollte leicht gehen. Wenn sie sich nur schwer oder schmerzhaft zurückziehen lässt, liegt möglicherweise eine Vorhautverengung (Phimose) vor (siehe weiter unten in diesem Artikel).

Wenn du trüben Ausfluss (im Unterschied zum Lusttropfen und Samenerguss), eine Entzündung oder Verhärtungen bemerkst, ist es empfehlenswert, dass du eine*n Ärzt*in aufsuchst.

Entzündung der Eichel

Was ist eine Entzündung der Penis-Eichel (Balanitis)?

Wenn die Penisspitze entzündet ist, wird das „Penis-Eichel-Entzündung“ genannt. Bei nicht beschnittenen Personen ist oft auch die Vorhaut betroffen.

Symptome

Eine Entzündung der Penis-Eichel kann schmerzen.

Ausschlag, Ausfluss oder andere Veränderungen können mit dem Auge erkannt bzw. auch erfühlt werden.

Ursachen

  1. Infektionen (Pilze, Bakterien, Viren)
  2. mangelnde oder zu intensive Körperhygiene

Das Risiko ist höher, wenn die Vorhaut nicht beschnitten wurde oder eine verengte Vorhaut (Phimose) vorhanden ist.

Intimhygiene und die Verwendung von Kondomen bzw. Femidomen beim Sex sind ein guter Schutz vor Infektionen und können daher eine Entzündung verhindern.

Diagnose

  • ärztliches* Gespräch zur Abklärung der Krankengeschichte
  • körperliche Untersuchung
  • bei Verdacht auf infektiöse Entzündung wird per Abstrich auf mögliche Krankheitserreger getestet

Behandlung

Je nach Ursache unterscheiden sich Art und Dauer der Behandlung.

Eine lokale, medikamentöse Behandlung mit z. B. Cremen reicht in den meisten Fällen aus.

Achte auf ausreichende Hygiene!

Zuständige*r Fachärzt*in 

Urolog*in

Intimhygiene

Lies hier weiter, wenn du mehr zur Intimhygiene beim männlichen* Köper wissen möchtest!

Körperpflege, Körper- und Intimhygiene

Prognose

Die Entzündung der Penis-Eichel ist gut behandelbar.

Entzündung der Penis-Eichel

In diesem Artikel von „NetDoktor“ erfährst du noch mehr zum Thema „Balanitis“.

netdoktor.de/balanitis/

Vorhautverengung (Phimose)

Was ist eine Vorhautverengung (Phimose)?

Als „Phimose“ wird eine Verengung der Vorhaut des Penis bezeichnet, wodurch die Vorhaut nicht oder nur unter Schmerzen über die Penis-Eichel zurückgezogen werden kann.

Arten der Vorhautverengung

  1. vollständige Phimose
    Bei der vollständigen Phimose kann die Vorhaut auch im schlaffen Zustand des Penis nicht zurückgezogen werden.
  2. unvollständige Phimose
    Bei der unvollständigen Phimose ist dies nur im steifen Zustand nicht möglich.

Da die Verengung angeboren ist, wird sie meist schon sehr früh entdeckt und kommt bei Erwachsenen kaum mehr vor.

Vorhautverengung beim Baby/Kleinkind

Nach der Geburt kann es länger nicht möglich sein, die Vorhaut zu verschieben. Mit der Verklebung von Penis-Eichel und Vorhaut schützt der Körper die empfindliche Schleimhaut an der Spitze vor Verunreinigung. Ein bewusstes Zurückziehen zur Reinigung oder zur Übung ist unnötig und sogar schädlich. Mit der Zeit (oft bis zum ca. 5. Lebensjahr) löst sich die Verklebung von selbst; erst wenn dies nicht der Fall ist, muss die Phimose behandelt werden.

Symptome

  • Schmerzen und Juckreiz
  • Entzündungen können häufiger auftreten
  • Bei einer sehr starken Verengung fließt der Harn nur schlecht ab und es kann zu einem Rückstau kommen.
  • Auch die Erektion und der Samenerguss können erschwert werden und schmerzhaft sein.

Ursachen 

  1. Bei Kleinkindern ist die Phimose meist angeboren (primäre Phimose)
  2. Vernarbungen durch Infektionen, Entzündungen oder Verletzungen, wenn die Phimose erst später auftritt (sekundäre Phimose)

Diagnose

Primäre Phimose

  • ärztliches* Gespräch zur Abklärung der Krankengeschichte mit dem betroffenen Kind und Eltern gemeinsam
  • körperliche Untersuchung (Lässt sich die Vorhaut bewegen? Wie stark ist die Verklebung? Sind andere Sekrete oder Entzündungen vorhanden? Was passiert beim Wasserlassen? …)

 

Behandlung 

Nur notwendig, wenn die Verengung nicht von selbst zurückgeht.

  1. regelmäßiges Bewegen der Vorhaut (ohne Kraftaufwand)
  2. Salbe (mehrmals täglich) direkt auf die Vorhaut
  3. operative Entfernung der Vorhaut (Beschneidung)

Zuständige*r Fachärzt*in 

Urolog*in, Kinderärzt*in

Prognose

Oft wächst bei Kindern die Phimose von selbst aus oder sie kann erfolgreich behandelt werden.

Phimose

In diesem Artikel von „NetDoktor“ erfährst du noch mehr zum Thema „Phimose“.

netdoktor.de/phimose

Was ist eine Paraphimose?

Wenn die zurückgezogene Vorhaut nicht mehr über die Penis-Eichel nach vorne gezogen werden kann, wird das „Paraphimose“ genannt. Dabei kann die Penisspitze unter Umständen nicht mehr mit Blut versorgt werden. Dieser Notfall muss so schnell wie möglich behandelt werden, um bleibende Schäden zu vermeiden.

Paraphimose

In diesem Artikel von „NetDoktor“ findest du Informationen zum Thema „Paraphimose“.

netdoktor.de/paraphimose